Abfischen am Großen Teich in Kauern

Am vergangenen Samstag trafen sich gut 20 ehrenamtliche Helfer nahe Kauern, um den Großen Teich von Fehlbesatz zu befreien. Durch falsch verstandene Tierliebe gelangen jedes Jahr aufs Neue sog. invasive Arten in unsere Teiche und richten großen Schaden an. Goldfische, Giebel und dergleichen mutieren und vermehren sich derart schnell, dass einheimische, allesamt schützenswerte Arten und insbesondere deren Nachwuchs, wie Kröten- und Forschlaich, Libellenlarven und sogar Jungvögel, kaum eine Chance zum Überleben bekommen. Deshalb war auch dieser Einsatz notwendig und wie sich herausstellte, auch richtig. Gut geschützt stiegen 9 Männer mit Kescher und Fischnetz bewaffnet zu insgesamt 5 Fischzügen in den Resttümpel.

Geborgen werden konnten neben wenigen Karpfen und Schleien ein Koi, eine Gelbwangen-Schmuckschildkröte und eine Vielzahl an Giebeln und Goldfischen. Koi und Schildkröte, die hier unser jüngster Helfer, Levin vom NABU Altenburg e. V., in den Händen hält, finden im Zeulenrodaer Tiergehege ein neues und artgerechtes Zuhause. In heimischen Teichen haben diese nichts zu suchen und wer Tiere aussetzt, kann wohl kein verantwortungsbewußter Tierhalter sein. Alles in allem trotz Kälte und Novembergrau ein erfolgreicher Tag für den Natur- und Artenschutz und an dieser Stelle ein Dankeschön an die Aktiven vor Ort aus Greiz, Zeulenroda, Altenburg und Gera.


Andreas Martius und Annett Scholz vom Vorstand des NABU Gera-Greiz e.V.

Kontakt

NABU-Kreisverband
Gera-Greiz e.V.

c/o Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
vorstand@nabu-gera-greiz.de

Termine

Unsere Partner