Aktuelle Beiträge und Informationen zu regionaler und nationaler Naturschutzarbeit


Die Rückkehr der Wölfe

PREVIEW+ Filmgespräch

PREVIEW+ Filmgespräch mit Regisseur Thomas Horat und Silvester Tamás (NABU Thüringen)
Am Mittwoch, den 16.09.2020 um 18:30 Uhr im Metropolkino Gera

Inhalt:
Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück. Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo frei lebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

Dauer: 90 Minuten
Genre: Dokumentarfilm
Produktion: Schweiz, 2019
Regie: Thomas Horat
Darsteller: Ueli Metz, Lieni Schneller, David Gerke, Reinhard Schnidrig

Filmübersicht für die 2. Thüringer DOKFILMWOCHEN vom 03.09. bis 23.09. 2020 im Metropolkino Gera

Trailer zum Kino-Dokumentarfilm


Einladung zur Kreisvollversammlung 2020

Sehr geehrte Mitglieder des NABU Kreisverbandes Gera-Greiz e.V.,
auch dieses Jahr möchten wir Sie und Ihre Angehörigen zu unserer Kreisvollversammlung herzlich einladen.

Diese findet am Sonnabend, den 05.09.2020 um 10.00 Uhr im NABU-Projekt-Gebiet „Alter Pfarrgarten Dorna bei Gera“ statt.
Sitzungsraum im Pfarrhaus nahe der Projektfläche/ neben der Kirche Dorna

Adresse für Navi:
07554 Gera, Dorna Nr. 2

Für Fragen steht Ihnen Annett Scholz zur Verfügung.
Telefon: 0365 420 8970

Der obligatorische Rechenschaftsbericht wird coronabedingt kürzer ausfallen – aber unsere Aktiven haben Bildbeiträge vorbereitet: es gibt u. a. Neues aus Waldhaus und vom Artenschutzturm in Bad Köstritz, aber auch von anderen individuellen und ebenso wertvollen kleineren Maßnahmen wird zu berichten sein. Gerne erhalten Sie Hinweise, wie Sie sich selbst aktiv für Umwelt und Natur direkt vor Ort einzusetzen können. Wenn Sie Fragen zur Arbeit im Verband haben, ist hier eine gute Gelegenheit dazu. Nutzen Sie die Gelegenheit, an diesem Tag unsere aktiven Mitglieder persönlich kennenzulernen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.
Über unsere künftigen Veranstaltungen können Sie sich im Internet unter nabu-gera-greiz.de/aktuelles informieren.

Die vorläufige Tagesordnung lautet:

  1. Wahl des Versammlungsleiters und des Protokollanten
  2. Begrüßung der NABU-Mitglieder und Gäste
  3. Rechenschaftsbericht des Kreisverbandsvorsitzenden A. Martius
  4. Finanzbericht und Ergebnis der Kassenprüfung (Kassenwart I. Eckardt und C. Freitag)
  5. Diskussion zum Rechenschafts- und Finanzbericht
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Vorschläge zu Veranstaltungen und Aktionen 2020/2021
  8. Diskussion und Abstimmung zum Jahresprogramm und zum Finanzplan
  9. Sonstiges

Junge Schleiereule an der Kirche Dorna /
© Foto: Mario Scholz, NABU Gera-Greiz e.V.

Zum Mittag ist nur ein Imbiss geplant (der Grill brennt); Getränke stehen bereit.

Nach dem Mittagsessen startet ab 13.00 Uhr eine Begehung der Projektflächen: Besichtigung der Höhlenbrüterkästen im Kirchturm, Zauneidechsen auf dem nahegelegenen Halbtrockenrasen; Ameisenlöwe-Biotope in der Friedhofsmauer, neue Artenvielfalt durch Streuobst und jede Menge wilde Inseln und Nistkäsen im alten Pfarrgarten.


Bringen Sie bitte die zu dieser Zeit geltenden Corona-Utensilien mit, Desinfektionsmittel ist vorhanden.


Wir haben noch eine große Bitte an Sie: um Sie weiterhin ressourcenschonend nur entsprechend den satzungsgemäßen Zwecken per E-Mail zu informieren, bitten wir Sie herzlichst um Ihre Mithilfe: Um E-Mails datenschutzgerecht versenden zu können, benötigen wir die schriftliche Einverständniserklärung von Ihnen. Diese müssen wir archivieren, um sie auf Nachfrage des Empfängers oder bei einer Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden vorweisen zu können.
Ihre separate schriftliche Einwilligung, dass wir Ihnen insbesondere die Einladung zu unserer jährlichen Kreisvollversammlung per E-Mail zusenden dürfen, haben wir nachfolgend bereits vorbereitet. Mit Ihrem Mitgliedsantrag haben Sie uns diese leider nicht mitgeteilt. Aufgrund steigender Portokosten und zur Ressourcenschonung (Druck, Papier, Porto und Versand – dies decken wenige Ehrenamtliche in ihrer Freizeit ab) bitten wir Sie um Mithilfe.
Seit dem 25.05.2018 (Anwendung DSGVO) sind wir verpflichtet, Ihre Einwilligung schriftlich nachzuholen und Sie über diese beabsichtigte Datenverarbeitung zu informieren.
Name, Vorname: ………………………………………………
Mailadresse: …………………………………………………….
Hiermit willige ich ein, dass ich künftig zu satzungsgemäßen Zwecken per E-Mail informiert werden kann:
(Unterschrift)……………………………………………………..
Bitte senden Sie uns diese Einwilligungserklärung per Post an unsere umstehend genannte Adresse zurück; wir leiten sie danach an unsere Mitgliederbetreuung in der NABU Bundesgeschäftsstelle Berlin zur Archivierung weiter.
Datenschutzhinweis: Die Bundesgeschäftsstelle des NABU e.V. erhebt und verwendet Ihre hier angegebenen Daten für Vereinszwecke und gibt diese hierfür auch an den NABU Gera-Greiz weiter. Ferner verwendet die Bundesgeschäftsstelle Ihre E-Mailadresse für weitere Informationen über Aktivitäten und Fördermöglichkeiten der für Sie zuständigen NABU-Gliederung. Dieser werblichen Nutzung können Sie jederzeit widersprechen per E-Mail an service@NABU.de oder an die Anschrift der Bundesgeschäftsstelle. Generell erfolgt kein Verkauf Ihrer Daten an Dritte für Werbezwecke.
Vielen Dank, dass Sie helfen, uns von bürokratischen Arbeiten zu entlasten.

Ihre Einwilligungserklärung als PDF-Datei zum Ausdrucken!
Einwilligungserklärung als PDF-Datei
Ausdrucken > Ausfällen > Absenden

Wir freuen uns auf Sie.
Es grüßt Sie herzlichst der
Vorstand des NABU Kreisverbandes Gera-Greiz e. V.
Andreas Martius Annett Scholz


Mitstreiter*innen für den NAJU gesucht

Liebe NABU Mitglieder,
um Kindern und Jugendlichen auch zukünftig die Natur nahe zu bringen, such die NAJU Thüringen, aktive NABU Mitglieder, die sich an der Arbeit mit unserem Nachwuchs aktiv beteiligen.
Bei Interesse solltet Ihr Euch mit dem NAJU Thüringen einfach einmal in Verbindung setzen, oder Ihr meldet Euch gleich für eines der hier erwähnten Veranstaltungen an. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen könnt Ihr den Infoblättern entnehmen.

Im Herbst plant die NAJU zahlreiche Veranstaltungen, diese richten sich nicht nur an Kinder oder Jugendliche. Ebenso möchte die NAJU mit verschiedenen Weiterbildungen auch Erwachsene im NABU erreichen, die Kinder und Jugendgruppen betreuen möchten oder sich für das Thema Naturpädagogik interessieren.
Für den Einstieg bietet sich vor allem die Gruppenleiter*innen-Schulung an. Diese wird an zwei Wochenende im November am Naturerlebnishaus in Leutra stattfinden (06.-08. November und 20.-22. November 2020). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren vieles über Gruppendynamiken, Leitungsstile, Teamarbeit sowie Feedback, Rechtsfragen, Öffentlichkeitsarbeit und den Umgang mit Konflikten. Selbstverständlich werden auch Anregungen zum Naturerleben vermittelt.
Anmeldeschluss ist der 20. Oktober, Ansprechpartner für die Veranstaltung ist Stefan Bretz. Seit Juli arbeitet er als Jugendbildungsreferent bei uns an der Landesgeschäftsstelle (Tel. 03641 215410 /Mail: stefan.bretz[at]naju-thueringen.de).
Darüber hinaus wird im Oktober das Seminar „Naturpädagogik kompakt“ stattfinden, auch diese Veranstaltung ist als Weiterbildung für aktive oder auch zukünftige Gruppenleiterinnen und -leiter gedacht. An Jugendlich wiederrum richtet sich das „Action for Nature“-Camp im September.

Alle wichtigen Informationen hierzu finden sich in den Infoblättern, bei Fragen steht auch jederzeit gerne die Landesgeschäftsstelle zu Verfügung (03641 605704 oder die 03641 215410).

Infoblatt-Action for nature 2020

Infoblatt-Gruppenleiterschulung 2020

Seminar Naturpädagogik kompakt 2020 Web


"Wilde Inseln"

für mehr Artenvielfalt!

Steinmauer > Lebensraum für Spinnen, Insekten, Amphibien, Reptilien / © Foto: Lutz Wolfram

Mit diesem Vorhaben möchte der NABU Thüringen Menschen dazu anregen, ein kleines Fleckchen Erde sich selbst zu überlassen. Das kann eine wilde Ecke im eigenen Garten sein, ein Totholzhaufen hinter der Firma oder Schule, auch Brachflächen von Gemeinden kommen in Frage. Das Projekt möchte nicht nur Privatpersonen ansprechen, es richtet sich auch an Unternehmen, Behörden und Kommunen. Grundsatz der „Wilden Inseln“ ist, dass sie weitestgehend unberührt bleiben. Durch unser Projekt sollen Lebensräume für Arten entstehen, in der Stadt und auf dem Land sind „Wilde Inseln“ dringend erforderlich um die Biologische Vielfalt zu fördern.

Die „Wilden Inseln“ im Freistaat sollen auf zwei Wegen präsentiert werden: Einerseits über eine interaktiven Thüringen-Karte im Netz mit kurzem Text und Bild. Zum anderen können sich alle beteiligten Naturfreundinnen und Naturfreunde um ein Schild bewerben, ähnlich der Schwalben-Plakette. Das Schild wird etwa 20 cm mal 30 cm groß sein und soll vor jeder „Wilden Insel“ platziert werden. Passanten wird hierdurch klar, warum es vor Ort so unaufgeräumt aussieht.

Mehr Informationen zu dem Projekt des NABU Thüringen findet Ihr hier:
Aktionen und Projekte „Wild Inseln“

Hier können Sie uns Ihre Wilde Insel melden.

Steinhaufen > Lebensraum für Spinnen, Insekten, Amphibien, Reptilien
Totholzhaufen >, Lebensraum für Spinnen, Insekten, Amphibien, Reptilien, Vögel
© Fotos: Lutz Wolfram


Kontakt

NABU-Kreisverband
Gera-Greiz e.V.

c/o Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
vorstand@nabu-gera-greiz.de

Termine

Unsere Partner