Kreisvollversammlung des NABU Kreisverbandes Gera-Greiz e.V.

Wie in jedem Jahr führten wir auch in diesem Jahr unsere Kreisvollversammlung an einem Ort im Verbandsgebiet durch.

In diesem Jahr entschieden wir uns für Bad Köstritz, wo wir am Sonnabend den 21. September 2019 in der Gaststätte „Elstertal“ den Anwesenden Rechenschaft über die Arbeit der letzten zwölf Monate ablegten.

Untermalt mit einigen Präsentationen gestaltete sich der Rückblick sehr abwechslungsreich. Berichtet wurde über die Aktivitäten der Naturschutzinformation Greiz Waldhaus, den Projekten rund um die Kirche in Gera-Dorna, der Jugendarbeit, der Öffentlichkeitsarbeit sowie den Aktionen der Ornithologen aus Zeulenroda.

Hautthema an diesem Tag war die Umsetzung des Projektes „Artenschutzturm in Bad Köstritz“. So war es auch nicht verwunderlich, dass Kerstin und Konrad Schmeißer, die alle Fäden in die Hand nahmen und dieses Projekt zum Erfolg führten, bis dahin aber eher im Hintergrund aktive Naturschutzarbeit leisteten, mit der Ehrennadel des NABU in Bronze ausgezeichnet wurden.

In einer kurzen Präsentation konnten alle noch einmal den Wandel des Turmes vom ausgedienten Trafohaus zum nun weithin sichtbaren „NABU Artenschutzturm“ Revue passieren lassen.

Nicht unerwähnt darf hierbei bleiben, dass diese Projekt nur durch die Hilfe und das gute Zusammenspiel vieler verwirklicht werden konnte: die Baubetreuung lag bei Kerstin und Konrad Schmeißer; durch das Chemiewerk Bad Köstritz wurde dem NABU das kleine Grundstück mit dem darauf stehenden Trafohaus überlassen; unterstützt wurde das Projekt zudem durch viele Spender, Helfer, das Thüringer Landesverwaltungsamt und die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Greiz – an dieser Stelle noch an alle ein herzliches Dankeschön.

Im Anschluss an diese Veranstaltung, die mit dem Mittagessen endete, begaben sich die Anwesenden auf eine Exkursion zum nun weithin sichtbaren Leuchtturm des NABU Kreisverbandes Gera-Greiz e.V.

im Raum Bad Köstritz: zu dem in einem Feld nahe des Elsterdammes stehenden Artenschutzturm.
Dieser Turm ist nicht nur Heimat für Vögel und Fledermäuse, sondern auch für Insekten und Kriechtiere.

Um die Bedeutung dieses Turmes für die Artenvielfalt in einer oft viel zu monotonen und ausgeräumten Landschaft zu untermauern, wurde auch eine Schautafel geschaffen, die im Beisein der Mitglieder enthüllt wurde. Die am Turm angebrachten Nisthilfen sind auf dieser anschaulich beschrieben.


© Fotos: Lutz Wolfram / NABU Gera-Greiz e.V.

Kontakt

NABU-Kreisverband
Gera-Greiz e.V.

c/o Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
vorstand@nabu-gera-greiz.de

Termine

Unsere Partner