Stiftung eines Baumes zu Ehren von Dr. Karli Coburger und Frank Leo

Bild links: Herr Dr. Karli Coburger / Bild rechts: Herr Frank Leo

Herr Dr. Karli Coburger [links] und Herr Dr. Christian Wonitzki [rechts]

Im ersten Halbjahr 2020 beendeten Herr Frank Leo und Herr Dr. Karli Coburger im Schatten der Corona-Pandemie fast unbemerkt ihre Tätigkeiten als Mitarbeiter des Amtes für Umwelt Greiz. Hier setzten sie sich maßgeblich für den Erhalt der Natur und die Unterschutzstellung der heute im Landkreis bestehenden Naturschutzflächen und Objekte ein.

In den vielen Jahren ihres Einsatzes für die Natur schätzten beide die Meinung der ehrenamtlichen Naturschützer des Naturschutzbeirates, der Naturschutzbeauftragten, sowie der Naturschutzverbände. Sie verstanden es alle sich für die Natur einsetzenden Akteure an einem Tisch zusammen zu bringen. So verwundert es auch nicht, dass der Naturschutzbeirat, mit seinem Vorsitzenden Herrn Rasmus Röhling, ihnen zu Ehren einen Baum im Greizer Park stifteten.

Herr Rasmus Röhling [links] und Herr Dr. Karli Coburger [rechts]

Die Baumpflanzung fand am 20. November 2020 im Beisein nur weniger Personen unter Wahrung der Abstandsregeln statt: Mitglieder des Naturschutzbeirates, des NABU Gera-Greiz, des BUND Greiz und des Freundeskreis Greizer Park e.V.. Herr Rasmus Röhling, Vorsitzender des Naturschutzbeirates, hielt eine kurze Dankesrede und würdigte ihren Einsatz zur Erhaltung der Natur im Landkreis. Im Anschluss machte Herr Dr. Christian Wonitzki, Mitglied des Freundeskreis Greizer Park e.V., einige Ausführungen zu dem Baum und dessen Standort.
So erfuhren die Anwesenden, dass der neue Baum eine Winterlinde ist und in den Stumpf einer durch Pilzbefall auseinandergebrochenen Winterlinde am Weg an der Parkgasse, Abzweig Arbeiterweg gepflanzt wurde.

Wir wünschen beiden Geehrten einen verdienten Ruhestand und noch viel Zeit in der Natur und für den Naturschutz.


Danksagung:

  • Herr Rasmus Röhling und dem Naturschutzbeirat des Landkreises Greiz ist für die Planung und Organisation zu danken.
  • Dank auch an die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten sowie an das Team der Parkverwaltung Greiz die den Baum aus regionaler Herkunft in einer örtlichen Baumschule ausgesucht und nach historischem, denkmalpflegerischen Grundsätzen gepflanzt haben. Dieser Pflanzstil wird in der Gartenkunst auch als die „ideale Verjüngung“ bezeichnet.

© Fotos: Lutz Wolfram/NABU Gera-Greiz e.V.


10.770 Tage im Dienste des Naturschutzes – Zur Verabschiedung von Dr. Karli Coburger in den Ruhestand

Quelle:
Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen 55. Jahrgang | Heft 3 | 2020


Vogtlandspiegel.de - Baumspende im Fürstlich Greizer Park

Quelle:
Vogtlandspiegel.de


OTZ - Baumspende im Fürstlich Greizer Park

Quelle:
OTZ.de

Unsere Partner