Wir haben es satt!

Agrarwende anpacken, Klima schützen!

Auf zur Demo am 18. Januar in Berlin!

Gerade 2020 ist ein starkes Auftreten der Umweltverbände von großer Bedeutung. Bald beginnt die heiße Phase der Reform der europäischen Agrarpolitik. Umso wichtiger ist der öffentliche Druck auf die politischen Entscheidungsträger. Wir möchten Euch deshalb ganz herzlich nach Berlin einladen um gemeinsam für eine andere Landwirtschaft auf die Straße zu gehen. Je mehr die NABU-Forderungen zum Demotag sichtbar werden, desto stärker das Signal an die Bundesregierung. Sie entscheidet in den EU-Verhandlungen darüber, ob Insekten und Vögel im ländlichen Raum noch eine Chance haben.

Auch in diesem Jahr übernimmt der NABU für Mitglieder wieder Kosten für An- und Abreise. Busse und Bustickets werden zu 100%, Bahntickets zu 75% übernommen. Auch in diesem Jahr übernimmt der NABU wieder Kosten für die An- und Abreise. Busse und Bustickets werden zu 100%, Bahntickets zu 75% übernommen. Meldet Euch für die Übernahme der Reisekosten bei Hans Schönewolf in der Geschäftsstelle des NABU Thüringen.

Hans Schönewolf
E-Mail: Hans.Schoenewolf@NABU-Thueringen.de
Telefon: 03641 605704

Vor Ort gibt es Freitagabend ein Zusammentreffen der NABU-Aktiven in der Bundesgeschäftsstelle. Hier werden noch einmal Infos rund um die Landwirtschaftspolitik weitergegeben, am Samstagmorgen stehen Lunchpakete und heiße Getränke für den Demotag bereit.

Die Anreise kann auch über eine Mitfahrzentrale organisiert werden: wir-haben-es-satt.de/informieren/anreise/mitfahrzentrale

Kontakt

NABU-Kreisverband
Gera-Greiz e.V.

c/o Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
vorstand@nabu-gera-greiz.de

Termine

Unsere Partner